Rick Zombie tot

💞💓

Zombie Boy hat Suizid begangen.

Der Body-Art-Künstler und Musiker wurde am Mittwoch tot in einer Wohnung in Montreal, Kanada, tot aufgefunden. Lady Gaga, die mit Rick Genest, so sein bürgerlicher Name, für ihr Video “Born this Way” zusammenarbeitet, reagierte bestürzt und schrieb auf Twitter:

“The suicide of friend Rick Genest, Zombie Boy is beyond devastating. We have to work harder to change the culture, bring Mental Health to the forefront and erase the stigma that we can’t talk about it. If you are suffering, call a friend or family today. We must save each other.”

Nicola Formichetti, Ex-Stylist von Lady Gaga, entdeckte Zombieboy  2011 auf Facebook und buchte ihn später für eine Fashion Show von Thierry Mugler, wo Formichetti damals als Creative-Director tätig war. Der Durchbruch von Rick Zombie, dem “neuen Bad Boy” der Modebranche. Es folgten große, gut bezahlte Kampagnen, Catwalk Shows und Editorials in den richtigen Magazinen.

Im Guiness-Buch der Rekorde stand Rick Zombie gleich zweimal: einmal für die meisten Insektentattoos (176) und einmal für die meisten menschlichen Knochentattoos (139). Doch der Ruhm von Genest, der vor seiner Karriere als Model, eine zeitlang obdachlos war, währte nicht lang.

In Rekordtempo wurde er durchgereicht: Statt Pariser Catwalk wartete bald die Aachener Großraum-Disco auf Rick Zombie. Dort fand der Kick-Off der „Beauty and the Beast World Tour“ – mit Ex-Germany’s Next Topmodel Kandidatin Gina Lisa Lohfink statt.

Damals schrieben wir: “Die „Beauty and the Beast World Tour“ dürfte wohl der vorläufige Höhepunkt des tiefen Fall des Zombieboys sein. Was mag nach einer Disco-Tournee an der Seite von Z-Promi-Busen-Braut Lohfink noch kommen?”

Die Antwort darauf, wissen wir heute, fällt tragisch aus. Der Werdegang von Zombieboy ist in gewisser Hinsicht bezeichnend für eine sich immer schneller drehende Modebranche.

Rest in Peace, Rick! 💕

Category: News

Tags: Rick Zombie, Zombieboy

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram