DAS IGNAZ SHIRT

🌲🌲

Vor einigen Wochen trafen wir unsere allerliebste Gang aus Frankfurt am Main. Mit IGNAZ sprachen wir über Mode, Musik, Abi, ihre Heimat FFM – und über das neuste Projekt der IGNAZ Crew, auf das schon bald neue Teile, am liebsten gleich eine ganze Kollektion folgen soll. Das IGNAZ-Shirt.

Freudig erklären sie mir, dass es eine Anlehnung an Human Centipede, den „menschlichen Tausendfüßler“ sei, bei dem Mund und After zusammengenäht werden. Und, dass es ebenso, wie man an der „IGNAZ“-Aufschrift unschwer erkennen kann, inspiriert sei vom „genialen“ Verpackungsdesign von Zahnpasta-Tuben.

Es sei nicht wirklich darum gegangen, möglichst viele Drucke des Shirts zu verkaufen. Wie produzieren wir das, wie erreichen wir die meisten Leute, wie bekommen wir am meisten Geld? All das seien keine Fragen gewesen, die sie sich zu Anfang des Designprozesses gestellt hätten, erklärt Jakob.

„Wir haben es einfach gemacht, weil wir es cool fanden, ein Shirt zu designen.“

Und das kam nicht unbedingt überall gut an. „Die sehen jetzt nicht aus, wie jedes T-Shirt.“, erklärt Bernardo grinsend. „Auf der 032C Party waren so Mädels, die Joel darum gebeten hat, das Shirt anzuziehen.“ Joel: „Die sind etwas älter als wir. Die wollten die Shirts nicht anziehen, weil sie die „eklig“ fanden.“

Für das passende Lookbook, suhlten sich Freunde des Dreiergespanns im Dreck und kletterten mit rotem Lippenstift auf Bäume.

Der erste Drop des IGNAZ-Merch launcht schon am Montag, um 18 Uhr hier.

Category: News

Tags: IGNAZ Crew

Von: Angelika Watta

Instagram